Credits

Team



KAMERA


Einen großen Teil der Aufnahmen übernahm Filmemacher Michael Loeken selbst, ab dem letzten Drittel des Projekts stieß Rüdiger Spott unterstützend als Kameramann hinzu.

Rüdiger Spott wurde an der Betriebsakademie des DDR-Fernsehens zum Kameramann ausgebildet und arbeitete als Filmvorführer und Theaterfotograph. Seit 1984 ist er als TV-Consultant der Friedrich Ebert Stiftung für Fernsehprojekte in Afrika, Barbados und im Libanon tätig, seit 1988 als freiberuflicher Kameramann mit dem Schwerpunkt Dokumentarfilm. Neben zahlreichen Fernsehfeatures für öffentlich-rechtliche wie private Sender in Deutschland entstanden auch Beiträge für die BBC und PB TV, USA.

SCHNITT


Guido Krajewski ist Geschäftsführer des Postproduktionshauses Cut Company in Köln. Als Editor zeichnet er seit Anfang der 90er Jahre für den Schnitt an zahlreichen Kino- und Fernsehproduktionen verantwortlich - darunter die Dokumentarfilme The Final Kick (1994. R: Andi Rogenhagen), Nico Icon (1995. R: Susanne Ofteringer) und East Side Story (1997. R: Dana Ranga und Anrew Horn) sowie verschiedene Schimanski-Tatorte und Wilsberg-Episoden.

MUSIK


Maciej Sledziecki, in Danzig geboren, studierte Musik am Prins Claus Conservatoire in den Niederlanden. Seit 1997 lebt und arbeitet er in Köln, wobei neben Filmmusiken zu Fernsehund Kinoproduktionen (u.a. ALLEIN von Thomas Durchschlag) improvisierte Musik und freie Komposition zu seinen Schwerpunkten zählen. Für eine Mitwirkung bei LOSERS AND WINNERS konnte Sledziecki gewonnen werden, nachdem er das bereits geschnittene Material gesehen hatte und sicher war, "dass der Film eine Kraft und Aktualität hat, die von Musik gut unterstützt werden konnte". Es wurde vereinbart, teilweise original chinesische Musik zu verwenden, mit dem Score aber kein Plagiat chinesischer Musik zu erzeugen. Vielmehr lehnt Sledziecki seine Musik für LOSERS AND WINNERS zwar an asiatische Harmonien und Melodik an, betont jedoch auch auf der musikalischen Ebene, dass den Rahmen immer der europäische Blick auf eine fremde Kultur bildet.